The Scotch Single Malt Circle

Sie sind hier: Startseite > Whisky > Der richtige Genuss

find us Logo

 

Weisheiten

Aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden,
kann man Schönes bauen.

[Goethe]

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.
[Einstein]

In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.

[Dalai Lama]

Verstehen kann man das Leben rückwärts;
leben muss man es aber vorwärts.

[Sören Kirkegaard]

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. [Wilhelm von Humboldt]

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen. [Jean Anouilh (1910-1987)]

Es ist nicht wichtig was man sagt, sondern wer es sagt. [Markus Pajonk]

Egal, wie du es machst, du machst es falsch! Also mache es! [Markus Pajonk]


Der richtige Genuss

Das richtige Genießen eines Single Malts in Fass-Stärke braucht einige Erfahrung und muss geradezu erlernt werden. Nutzen Sie dazu ein Tasting um diese Fähigkeiten zu erlernen und diese neuen Erfahrungen zu machen.

Das richtige Glas

Trennen Sie sich von der Vorstellung, Whisky müsse aus großen, zylindrischen Gläsern mit viel Eis oder Soda getrunken werden.

Diese amerikanische (Un-)Sitte muss Hollywood erfunden haben, damit im Film wenigstens zu sehen ist, was angeblich harte Männer trinken.

Diese Gläser sind absolut tabu, da in ihnen die köstlichen Aromen viel zu schnell entweichen.

Nehmen Sie stattdessen ein Glas mit weitem Bauch, einer Taille, und leicht gewölbter Lippe, wie z.B. den  „SNIFTER“, oder das von Jürgen Deibel kreierte „ Michael Jackson Glas“,oder das Malt Whisky Glas aus der Eisch Gourmetserie.

Testen Sie möglichst  viele Gläser, und entscheiden dann, welches Ihnen den größten Genuss bietet.

Schenken Sie nun nur soviel ein, dass die bauchige Rundung etwa zur Hälfte gefüllt ist. Schwenken Sie das Glas in der Hand, um den Whisky aufzuwärmen und nehmen Sie das Bukett mit der Nase auf (Nosing).

Das erste Mal

Ein Single Single Malt wird nicht "gekippt" wie Wodka oder Korn, sondern zelebriert!

Wie ein guter Chateau Wein braucht auch er ZEIT zum Atmen! Schenkt man ihm diese, kommt auch unser Schnupperorgan neben den Geschmacksknospen auf seine Kosten.

Die Wartezeit überbrücken Sie mit gelegentlichem "Nosen". Die Noten sind zu Beginn oftmals verhalten, doch werden mit der Zeit intensiver.Versuchen Sie die Aromen zu deuten. Alles dabei Empfundene ist richtig! Machen Sie sich Notizen, denn Sie werden erstaunt sein, wie Tagesform- und Stimmungsabhängig dieser Nektar ist, und immer mal wieder anders daherkommen kann.

Endlich ist es soweit. Der Nektar in Ihrem Glas hat die richtige Temperatur. Beginnen Sie mit einer kleinen Menge, die Sie auf Ihre Zunge rinnen lassen und verteilen das köstliche Nass im Mundraum.

Schließen Sie ungeniert die Augen. So können Sie sich besser auf dass, was da gleich auf Ihrer Zunge tanzt besser konzentrieren und einschätzen, ob und wieviel Wasser evtl. benötigt wird, um das Getränk für Sie bekömmlicher werden zu lassen.

Erst wenn sich der Geschmack im Mund nicht mehr verändert, schlucken Sie den Whisky hinunter und genießen Sie die wohlige Wärme, die er verbreitet.

Ihre Zunge ist der Barometer! Signalisieren die Geschmacksknospen eine unliebsame Schärfe, fügen Sie für den nächsten Sip einige Tropfen Wasser hinzu, schuggeln das Glas, nehmen erneut eine Nase.

Jetzt treten oftmals wunderschöne neue Aromen auf,die man nicht verpassen sollte, wenn man seinen Single richtig kennenlernen möchte. Nehmen Sie einen weiteren Sip aus dem Glas und wiederholen den Schritt. Danach öffnen Sie die Lippen ein wenig und atmen leicht durch den Mund ein - so erschließt sich, bei manchen Sorten, ein geradezu erregendes weiteres Geschmackserlebnis. 

Wasser

Die Zugabe einer kleinen Menge Wassers ist erlaubt, ja manchmal geboten, da sich erst mit ein wenig Wasser weitere geschmackliche Komponenten entfalten, die wegen des hohen Alkoholgehalts sonst verborgen blieben.

Tasten Sie sich an Ihren Single einmal mit, einmal ohne Wasser heran und vergleichen Sie die Ergebnisse.

Verwenden Sie zum Mischen bitte nur mineralarmes und stilles Quellwasser, niemals mit Kohlensäure versetzte Mineralwässer. Ideal sind schottische Wassersorten, die über Torf gelaufen sind.

Hier auf dem Festland darf es auch eines der stillen Wässer aus Frankreich sein, insbesondere aus der Auvergne. Manche Landstriche Deutschlands  verfügen über gutes Trinkwasser, welches sich ebenso anbietet.

Aperitif oder Digestif?

Wann Sie Ihren Whisky genießen, bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen.
Wir haben jedoch festgestellt, dass die weniger komplexen helleren Sorten ideal als Appetitanreger sind, während ein rauchiger Islay oder ein im Portwein-Fass gereifter dunkelgoldener Highland-Whisky eher als Stand-alone oder als Nightcap nach dem Diner zur Geltung kommen.

Wo und wann auch immer - g e n i e ß e n  Sie Ihren Dram! 

Bitte beachten Sie: Whisky ist ein alkoholisches Getränk. Trinken Sie Qualität in geringen Mengen - unkontrollierter Alkoholkonsum beeinträchtigt Ihre Gesundheit!
Geniessen Sie bewußt!

maggie tasting verdünnen wasserfall

 

Neuigkeiten

Kalender Heinz Fesl 2018

Die Kalender von Heinz Fesl für das nächste Jahr.


Neue Abfüllungen
  • Ardmore 8y
  • Croftengea 10y
  • Glen Elgin 8y

Weitere Informationen im Mitgliederbereich.


Neue Links

In der Linkliste im Mitgliederbereich.


Isle of Jura

Neue Abfüllung. Ein feiner fruchtiger Sommerwhisky.
Distilled: 30.03.1994 Bottled: 05.12.2016 Alter: 22
Alc%: 53,6
Informationen...


Kostenfreies E-Book „Scotch Whisky“

Hier geht es zum Download...


Lust auf Schottland?

Schauen Sie hier: www.whiskyecosse.com


Schlüters Genießertreff

Whisky - Rum - Wein und mehr.
Webseite...

Tasting-Termine 2016


Neue Abfüllung

Glen Moray Re-fill Sherry cask Nr. 900029, 64,8%

Informationen...


Pro Whisky + C&S Dram

Weitere Informationen im Mitgliederbereich.


Schottland - das Land des Gin

NB Gin - Kompromissloser, aromatischer Gin der Extraklasse!
Kochrezepte mit Gin

Informationen...  


Gerswhin einmal anders…

Unsere Musiker Wolfgang Weth & Martin Müller haben 2 neue CDs herausgebracht.

Weitere Informationen in den News auf brazilguitar.de